Grüne Süße

Ein Traum von einem Grünen Smoothie

Auf der Suche nach dem gesündesten Nahrungsmittel untersuchte der japanische Arzt und Pharmakologe Dr. Yoshihide Hagiwara schon vor mehreren Jahrzehnten über 200 chlorophyllhaltige (also grüne) Nahrungsmittel. Dabei entdeckte er das Gerstengras, welches mehr Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Chlorophyll, Enzyme und Bioflavonoide enthält als alle anderen der von ihm analysierten Pflanzen. Zudem fand er in den Blättern der jungen Gerstenpflanze die ausgewogenste Nährstoffkonzentration aller bisher untersuchten Pflanzen.

Kaum ein anderes Lebensmittel enthält auch nur annähernd so viele Vitalstoffe wie das Gerstengras. Vergleichen wir es doch einmal mit ein paar herkömmlichen Nahrungsmitteln:

Gerstengras enthält

  • 11 mal so viel Calcium wie Kuhmilch
  • 5 mal so viel Eisen wie Spinat oder Brokkoli
  • 4 mal so viel Vitamin B wie Vollkornweizen
  • genausoviel Zink wie die zinkreichsten tierischen Nahrungsmittel.

Gleichen Sie Ihren Säuren-Basen-Haushalt mit grünen Smoothies aus

Gerstengras ist eines basischsten Lebensmittel überhaupt. Durch die übliche Ernährungsweise in den westlichen Ländern, basierend auf großen Mengen säurebildender Nahrungsmittel wie Getreide, Milchprodukte und Fleisch, kommt es zu einer Übersäuerung des Körpers, die in der Folge zu Unwohlsein und schließlich zu der ganzen Palette der bekannten Zivilisationskrankheiten führt.

Bei regelmäßigem Verzehr harmonisiert das basische Gerstengras die pH-Werte und die reichlich enthaltenen Mineralstoffe füllen die durch die Übersäuerung erschöpften Depots des Körpers wieder auf.

Sie können Gerstengras in Küche, Garten oder auf dem Balkon ganz einfach selbst anbauen und das frische Gras entsaften. Oder Sie greifen auf fertiges Gerstengraspulver zurück. Achten Sie dabei auf die Qualität: das Gerstengras sollte unbedingt aus biologischem Anbau stammen sowie schonend und bei vitalstofferhaltenden niedrigen Temperaturen verarbeitet worden sein.

Feigengerstengras Smoothie

Köstlicher grüner Smoothie aus Gerstengras

Sie benötigen: (für eine Portion)

  • 10 kleine frische oder getrocknete Feigen
  • Saft einer jungen Kokosnuss
  • 1 EL Gerstengraspulver
  • 1/2 TL geriebenen frischen Ingwer

Zubereitung:

  1. Falls Sie Trockenfeigen verwenden: Weichen Sie die Feigen über Nacht in frischem Wasser ein. Das Einweichwasser verwenden Sie mit im Smoothie Rezept.
  2. Geben Sie die Feigen in den Mixbehälter Ihres Mixers.
  3. Öffnen Sie eine frische junge Kokosnuss und geben Sie den enthaltenen Saft zu den Feigen in den Mixbehälter.
  4. Falls Sie keine junge Kokosnuss haben, können Sie ersatzweise 1 Tasse frisches Wasser und 1/4 Tasse geraspeltes Fruchtfleisch einer reifen Kokosnuss verwenden.
  5. Fügen Sie das Gerstengraspulver und den geriebenen Ingwer zu den übrigen Zutaten hinzu.
  6. Vermixen Sie alle Zutaten für 30 bis 60 Sekunden zu einem glatten grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.