Queen of Green

Der Thron gehört unserem Queen of Green Smoothie!

Von diesem Smoothie kann man mit Fug und Recht behaupten, dass er die Königin aller grünen Smoothies ist. Vier Sorten Grün, drei Frucht- oder Beerensorten und herrlich frisches Kokoswasser machen diesen Smoothie zu einem unvergleichlichen Geschmackshighlight.

Mit Kokoswasser ist die klare Flüssigkeit gemeint, die sich im Inneren von Kokosnüssen befindet. Kokosmilch entsteht im Gegensatz dazu, wenn man dieses Kokoswasser oder auch normales Leitungswasser mit dem weißlichen Fleisch der Kokosnuss püriert. Diese beiden Zutaten sollen also nicht verwechselt werden!

Eine nette Anekdote über Kokoswasser: Kokoswasser wurde im Kriegsfall als Infusion genutzt, da das Wasser quasi steril abgepackt und isotonisch ist, also einen ähnlichen Nährstoff-und Salzgehalt wie Blutplasma besitzt.

Begleitet wird das Wasser in diesem Smoothie von gleich drei Sorten Grün: Wirsing, Rucola und Feldsalat. Einzeln mögen diese Zutaten nicht jedermanns Sache sein, kombiniert schmecken sie jedoch wirklich herrlich, besonders – wie hier – in Verbindung mit Apfel, Bananen und Kiwi. Der kombinierte Geschmack lässt sich wahrhaftig nur mit einem Wort ausdrücken: wow! Es bleibt also nur eines zu sagen: Ladies and Gentleman: the Queen!

Queen of Green Smoothie 1

Queen of Green

Sie benötigen: (für 3-4 Portionen)

  • 1 Apfel
  • 2 Bananen
  • 1 Kiwi
  • 5 Blätter Wirsing
  • eine kleine Hand voll Rucola
  • eine kleine Hand voll Feldsalat
  • eine Hand voll Blaubeeren
  • 200ml Wasser
  • Wasser einer Kokosnuss

Zubereitung:

  1. Das Wasser und das Kokoswasser in den Vitamix-Behälter geben.
  2. Die Banane und die Kiwi schälen und ebenfalls in den Behälter geben.
  3. Den Apfel waschen, vierteln und in den Behälter geben. Die Blaubeeren darüber geben.
  4. Den Rucola, den Feldsalat und die Wirsingblätter unter fließendem Wasser abspülen und in den Behälter geben.
  5. Nun den Deckel aufsetzen und den Stopfer durch die Deckelöffnung führen.
  6. Den Vitamix auf Variable 1 einschalten und die Geschwindigkeit zügig auf Stufe 10 erhöhen. Das Mixgut mit dem Stopfer in die Klingen drücken.
  7. Den Stopfer entnehmen, sobald das Mixgut frei im Behälter zirkuliert.
  8. Den Deckelverschluss aufsetzen und die Geschwindigkeit durch Umlegen des HIGH-Schalters ein letztes Mal erhöhen.
  9. 1 Minute mixen.

Queen of Green Smoothie 2

Variationsmöglichkeiten und Hinweise:

  • Das Kokoswasser kann durch durch normales Wasser ersetzt werden. Man kann auch einen Schuss Limettensaft verwenden.
  • Vor Verwendung sollte das Kokoswasser unbedingt probiert werden. Manchmal schmeckt es einfach furchtbar, oft jedoch herrlich.
  • Der Apfel kann mit oder ohne Kerngehäuse verarbeitet werden, ganz nach Geschmack.
  • Die Kiwi sollte möglichst aus biologischem Anbau sein, da Bio-Kiwis (zumindest subjektiv) schneller reifen und einen viel besseren Geschmack entwickeln.
  • Das Verhältnis der verschiedenen Grünsorten kann beliebig verändert werden. Die Zutaten können Sie außerdem frei ersetzen: statt Wirsing kann Chinakohl oder Pak-Choi benutzt werden, Feldsalat und Rucola können durch andere „Salatzutaten“ wie Endiviensalat oder Löwenzahn ersetzt werden.
  • Wenn der Smoothie noch cremiger und reichhaltiger sein soll, kann eine (idealerweise gefrorene) Banane mitpüriert werden.
  • Sollte der Smoothie wider Erwarten nicht süß genug sein, empfiehlt es sich, eine Hand voll entsteinte Datteln hinzuzufügen. Außerdem könnte das Wasser durch einen süßen Fruchtsaft ersetzt werden, zum Beispiel durch Ananassaft.
  • Der Saft einer halben Zitrone macht sich in diesem Smoothie auch sehr gut- er sollte allerdings nur hinzugefügt werden, wenn die Kiwi wirklich reif ist, ansonsten wird der Smoothie schnell zu säuerlich.
Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.