Radieschen-GRÜN

Kiwi SmoothieJeder kennt Radieschen und verwendet sie als frischen Brotbelag oder für köstlich pikante Salate. Aber wer nutzt schon die grünen Blätter dieser kleinen roten Knolle? Diese werden meist entsorgt oder maximal dem Hauskaninchen verfüttert. Dabei sind auch Radieschenblätter eine wunderbare Zutat in der Rohkost-Küche und versorgen uns mit Vitaminen und Mineralien, sowie Chlorophyll. Versuchen Sie doch mal einen grünen Smoothie mit Radieschengrün! Auf diese Art können Sie ganz nach Ihrem eigenen Geschmack ausprobieren, welche Früchte, Nüsse und weitere Zutaten Ihnen zusammen mit diesen Blättern gut schmecken.

Kiwis sind die Vitamin C Lieferanten schlechthin! Bereits eine Kiwi deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C zu 95%. Deshalb kommen diese kleinen Vitaminbomben besonders gern im Winter auf den Tisch, um das Immunsystem auf Trab zu halten. Dabei schmecken sie das ganze Jahr über fantastisch – ebenso wie Bananen. Sie liefern uns eine Menge Kalium und Kohlenhydrate. Außerdem verleihen sie grünen Smoothies eine feine und vollmundige Cremigkeit.

Für einen grünen Powerdrink gilt der einfache Grundsatz 60% Frucht zu 40 % Blattgrün. Sie haben es selbst in der Hand, welche Zutaten Sie mischen, welche Geschmacksnuancen Sie am meisten begeistern und welche Konsistenz der grüne Smoothie haben soll. Für mehr Cremigkeit geben Sie Banane oder Avocado hinzu, aber auch Mandelpüree oder feine, kaltgepresste Öle. Sie können Ihren grünen Smoothie süß, fruchtig, herb oder pikant gestalten. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, sorgen Sie für Abwechslung und werden Sie experimentierfreudig! Als kleine Anregung haben wir Ihnen deshalb dieses Rezept für einen grünen Smoothie mit Radieschengrün, Kiwis und Bananen vorbereitet…

Radieschen-Grün Smoothie

Sie benötigen: (für 5-6 Portionen)

  • 1 Hand voll Radieschenblätter
  • 2 große Blätter Endiviensalat
  • 2 Bananen
  • 2 Kiwis
  • 2 Feigen, am besten über Nacht eingeweicht
  • 500 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Die Radieschenblätter gründlich unter fließendem Wasser säubern.
  2. Welke oder zerdrückte Blätter entfernen.
  3. Das Fruchtfleisch der Kiwis und Bananen zusammen mit den restlichen Zutaten und den Blättern in den Mixer geben.
  4. Alles in Sekundenschnelle zu einem cremigen grünen Smoothie verarbeiten.
  5. Der grüne Smoothie kann nun noch abgeschmeckt und verfeinert werden, zum Beispiel mit Vanille oder einem Spritzer Zitronensaft.

Variationsmöglichkeiten und Hinweise:

  • Wenn Sie zu den Glückspilzen gehören, die Radieschen aus dem eigenen Garten ernten können, ist das großartig. Dann haben Sie jede Menge beste Blätter zur Verfügung. Und das knackfrisch! Bei Radieschengrün aus dem Supermarkt sollten Sie hingegen stets darauf achten, ausschließlich frische Radieschen aus biologischem Anbau zu kaufen.
Radieschen-GRÜN
2.75 (55%) 4 Stimme[n]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.